Österreichische Hallenstaatsmeisterschaften

Großartige Steigerung von Alexandra Toth über die 60m der Frauen

Alexandra Toth setzte ihrer schon bisher tollen Hallensaison heute die Krone auf. Nach 7,51s in Vorlauf zündete sie im Finale den Turbo und verbesserte ihre persönliche Bestleistung von 7,40s auf großartige 7,33s. Das bedeutete eine weitere Verbesserung ihres Landesrekordes um 7/100s. Diese Zeit liegt nur 3/100s über dem Hallen-WM-Limit und bedeutet auch die viertbeste Zeit, die je eine Österreicherin über diese Distanz gelaufen ist. Für die Steirerin ist es der erste Titel über diese Distanz, ebenso wie der kurz darauf folgende über die 200m (24,16s).



„Ich kann mich an den 60m-Lauf überhaupt nicht erinnern, aber die Zeit ist natürlich ein Wahnsinn. Da ich unter der Woche nicht ganz gesund war habe ich sicher nicht damit gerechnet, ich kann es immer noch nicht ganz glauben. Ich merke dass ich hinten raus jetzt viel mehr Power als früher habe, das liegt sicher am vermehrten Krafttraining und wird sich auch über 100m in der Freiluftsaison auswirken.“

Heimo Kaspar zeigte im Kugelstoßen wieder eine gute Leistung. Mit 15,12m reichte es zu Silber.

Viktoria Willhuber holte mit neuem steirischen WU18 Rekord über 400m in 58,84s Silber.

Viktoria lief im 60m Hürden Finale in 8,88s zu Platz 3.

Weitere Top 6 Platzierungen:

4. Platz - AK - Matthias Fischer - Hochsprung - 1,91m

5. Platz - AK - Djeneba Touré - Kugelstoß - 14,08m

5. Platz - WU18 - Viktoria Willhuber - Weitsprung - 5,38m

6. Platz - AK - Dominik Dobida - 60m - 6,99s


1 | 2 | 3 | 4 | 5 | > | >>
 

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

TELEFON & E-MAIL

Telefon: 0 316 / 82 43 45
Fax: 0 316 / 82 43 45-15
E-Mail: